Why that?


Warum es diese Seite gibt? Das ist eigentlich ganz einfach...

Egal wo man hinschaut, TV- oder Print-Medien, überall wird nur eine Seite des Handels dargestellt. Der ach so hinterhältige und geldgierige Händler und der "arme", geschundene Kunde, dem ein jeder das Geld aus der Tasche ziehen will. Da werden neue Gesetze zum Schutz dieser "geprellten" Kunden verabschiedet und über die "Servicewüste Deutschland" geklagt. Die Kehrseite der Medaille, die beleuchtet keiner.

Millionen-Werte, sinnlos vernichtet von sich selbstüberschätzenden Hobby-Heimwerkern, so etwas interessiert nicht wirklich. Wer möchte sich schon unbeliebt machen? Unsere Politiker oder einschlägigen Medien sicher nicht. Die einen möchten gern wiedergewählt werden, die anderen keine Leser verlieren - die Zeche zahlt immer der Handel...

Mal ganz ehrlich: Wer z.b. baut sich sein Auto selbst, die Bauteile gibts ja schließlich auch zu kaufen? Kaum einer, gelle?! Allerdings baut fast jeder, der halbwegs einen Schraubendreher gerade halten kann, ganz selbstverständlich Computer.
Ob er dabei Prozessoren zerschrammt, Speicher röstet oder Mainboards beim Einbau zerlöchert - völlig egal - schuld ist sowieso immer der Müll, der vom Händler verkauft wurde. Notfalls hilft man noch ein wenig mit kleinen Manipulationen oder "Notlügen" nach, Hauptsache man muß die Verantwortung nicht selber tragen.
Hat man dann noch einen ordentlichen Anwalt an der Hand, stehen die Chancen gar nicht mal schlecht, vor deutschen Gerichten Recht zu bekommen. Durch unfähige Politiker erdachte Gesetze w.z.b. die Beweislastumkehr im Reklamationsfall machens möglich.

Nach mehreren Jahren Praxis können wir ohne schlechtes Gewissen behaupten, daß inzwischen weit über 50% aller Reklamationen (bei bestimmten Artikeln sogar noch mehr) ungerechtfertigt sind. Der Großteil sind schlichtweg Fehlreklamationen völlig intakter Ware, der Rest (und das ist nicht wenig) durch Unfähigkeit zerstörte Hardware...

Dieses Projekt soll in Wort und Bild einen Bruchteil dessen dokumentieren, was sich in deutschen Reklamationsabteilungen tagtäglich abspielt.


Damit keine Mißverständnisse entstehen!!!
Wir sind weder kundenfeindlich noch schadenfroh, wenn Probleme wie die hier gezeigten auftreten. Wir haben auch nichts gegen Leute, die etwas nicht wissen oder können, denn keiner ist perfekt, auch wir nicht! Allerdings sollte man im Zweifelsfall halt jemanden fragen, der sich mit so etwas auskennt oder um es mit einem alten deutschen Sprichwort auszudrücken:  "Schuster bleib bei deinen Leisten".



Die Macher dieser Seite.



Was ist aktuell Gesetz im Bereich Online Casino ? Lesen Sie mehr dazu hier und erfahren Sie, wie man Poker lernen und erfolgreich spielen kann...